Warning: fopen(/srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/.htips): failed to open stream: Permission denied in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346

Warning: ftruncate() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346
Madrid Urlaub mit Vielseitigkeit
MenüMenü
MenüSpanien

Madrid die Vielseitigkeit Spaniens

Die spanische Hauptstadt wird oft mit einer Diva verglichen und das auch zu Recht. Die Stadt blickt auch eine eindrucksvolle Geschichte als einstiges Zentrum eines Imperiums und des bedeutenden Königreiches Spanien zurück. Auch heute ist sie noch die Hauptstadt des spanischen Königreiches. An vergangene Zeiten erinnern heute die modernen Boulevards, wie zum Beispiel der alte königliche Park Retiro und der Königspalast Palcio Real.

Madrid gehört zu den größten Metropolen Europas. Rund sechs Millionen Einwohner zählt der Großraum, ohne die Vororte leben 3,3 Millionen Menschen in der spanischen Hauptstadt. Somit ist Madrid nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der EU.

Eindrucksvoller Still der vergangenen Jahrhunderte

Der Still der vergangenen Jahrhunderte ist in Madrid unverkennbar. Das merkt man vor allem an den eindrucksvollen Boulevards, kleinen und großen Palästen, Prachtbauten und an den vornehmen Plätzen, die stolz mit Denkmälern und reichverzierte Brunnen glänzen. Einer dieser Brunnen ist der Kybele-Brunnen vor dem Postpalast.

Lebensstill der spanischen Metropole

Trotz der Größe und dem teilweisem monumentalen Baustils gibt es in Madrid ruhige Ecken, die mit ihrem dörflichen Charme überzeugen. In den Zentren der Altstadtvierteln liegt immer ein Plaza. Hier trifft man sich, tauscht Neuigkeiten aus und knüpft Partnerschaften.

Das Leben der Madrilenen (Einwohner von Madrid) findet viel im Freien statt. Sie flanieren durch die Straßen, ziehen von Bar zu Bar oder verbringen ihre Zeit in Cafes oder Restaurants. Auf diese Art und Weise können Besucher die Stadt gut kennenlernen. Was auf jeden Fall sein muss, ist das Essen: Denn ein Tag ohne Tapas ist ein verlorener Tag!

Genuss und Kunst

Fast rund um die Uhr naschen die Madrilenen. Hier geht es weniger um die Sättigung, sondern mehr um Geselligkeit, Spaß und Lebensgenuss. So weist die spanische Metropole eine sehr hohe Dichte an Cafés, Bars und Kneipen auf. Wer denn alltäglichen Verkehrsstaus und der Dunstwolke die im Sommer über der Stadt liegt entgehen möchte, kann sich in die zahlreichen Parks, wie dem Retiro, oder in die Kunstmuseen zurückziehen. Große Gemäldesammlungen können im Nationalmuseum Prado, das Museo Thyssen Bornemisza, Centro de Arte Reina Sofia und anderen bewundert werden. Vergleichbar sind diese Kunsthäuser mit den großen Museen wie der Berliner Museumsinsel oder dem Louvre in Paris. Ruhe und Kunstgenuss ist in diesen Häusern garantiert.

Rundgang durch Madrid

Sportlich spielt Madrid in der ersten Liga, zu mindestens was den Fußball angeht. Das Heimatstadion, Estadio Santiago Bernabeu, von Real Madrid kann im Rahmen von geführten Touren besichtige werden.

Tipp: Gestartet wird am Plaza de Orient in Richtung Königspalast zur Kathedrale Almudena und Basilika San Francisco el Grande. Nun geht es über Hauptplatz Calle Mayor zur Plaza de la Villa mit Bauwerken aus dem 15. bis 17. Jahrhundert. Über die Puerta del Sol geht es zur Fußgänger- und Einkaufsmeile Calle de Preciados bis zur Gran Via. Danach gelangt man zum Prado oder in den benachbarten Retiro-Park. Am Abend können Flamencobegeisterten die kleine Bühne Casa Patas oder historische Chocolateria San Gines besuchen.

Das muss man unbedingt gesehen haben:

Museo del Prado Ist eines der wichtigsten Malereimuseum der Welt. Zeigt u. a. Werke der spanischen Malerei vor 1900.
Museo Reina Sofia Ist ein Museum. Es zeigt wichtige Gemälde und Skulpturen ab dem 20. Jahrhundert.
Museo Thyssen-Bornemisza Ist eine der wichtigsten Privatsammlungen der Welt. Zeigt Gemälde ab dem 15. Jahrhundert.
Museo de Cera Ist ein Wachsfigurenkabinett. Zeigt über 450 berühmte Persönlichkeiten.
Palacio Real El Pardo Ist der königliche Palast und die offizielle Residenz des spanischen Königshauses.
Almudena-Kathedrale ist eine römisch-katholische Kathedrale, deren Bau im 18. Jahrhundert begann und 1993 beendet war.
Parque del Buen Retiro Ist ein Park mit einem künstlichen See.
Parque de Atracciones de Madrid Ist ein Freizeitpark im Stadtteil „Casa de Campo“.
Las Ventas Ist die größte Stierkampfarena Spaniens.
Tempel von Debod Ist ein altägyptischer-unternubischer Tempel. Stand ursprünglich ma Nil, wurde aber in Madrid wiederaufgebaut.
Real Basilica de San Francisco el Grande Ist eine römisch-katholische Kirche im Zentrum der Stadt.
La Latina Ist eines der typischsten Viertel von Madrid.
Casa de Lope de Vega Ist ein Museum. Es zeigt Werke, Studien und Handschriften des spanischen Dichters Felix Lope de Vega.
Iglesia de San Manuel y San Benito Ist eine Kirche, die in neo-byzantinischer Architiktur erbaut wurde.
Paseo del Prado Ist eine Allee mit sehr altem Baumbetand. Viele Museen liegen an der Prachtstraße.
Plaza de Oriente Ist ein Platz im historischen Stadtzentrum. Der Königspalast liegt direkt an ihm.
Cava Baja Ist eine der Hauptstrassen in La Latina mit vielen Restaurants.
Estación de Puerta de Atocha Ist ein Bahnhof in Madrid, in dem sich sich ein Palmengarten befindet.
Zoo Aquarium de Madrid Ist ein Zoo mit über 6.000 Tieren von 500 verschiedenen Arten.
Parque El Capricho Ist ein Park am Stadtrand von Madrid.