Warning: fopen(/srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/.htips): failed to open stream: Permission denied in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 347

Warning: ftruncate() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 347

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 347
Reiseziel Paris die Stadt der Liebe
MenüMenü
MenüSpanien

Paris: Einmal im Winter

Wer Kitzbühl, St. Moritz und Gstaad schon im Winter gesehen, sollte stattdessen eine mal die Stadt der Liebe im Winter bereisen. Paris steht dieses Jahr an erster Stelle der besten Winter Trips 2014.

Jetzt stellt sich die Frage: Warum? Gerade im Winter kann man die französische Hauptstadt, die 36 Millionen Übernachtungen zählt, ohne Touristenmassen gut erkunden. In dieser Zeit findet man auch am Morgen ein Platz in der „Bar du Marche“ um gemütlich einen Kaffee mit Croissant zu genießen. Danach kann man in Ruhe in den Louvre schlendern.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man in der kalten Jahreszeit Geld sparen kann. Mehrere Museen bieten von November bis März, an den ersten Sonntagen des Monats, freien Eintritt an. Außerdem gibt es dann noch den ersten Winterschlussverkauf des Jahres. Bis zum 11. Februar bieten Boutiquen und Kaufhäuser einen Rabatt bis zu 50%. Im Juni kommt dann der nächste Schlussverkauf, aber wenn dieser startet, sind auch die ganzen Touristenmassen wieder da.

Das muss man unbedingt gesehen haben:

Eiffelturm Ist ein Eisenfachwerkturm mit 324 m Höhe.
Er wurde anlässlich der Weltausstellung in Paris erbaut und man hat von oben einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Ein Muss für jeden Paris-Besucher
Notre-Dame de Paris Ist eine Kathedrale, deren Bauzeit sich über ca. 200 Jahre erstreckte.
In ihr wurden romanische und gotische Baustile verwendet.
Louvre Ist ein früherer französischer Königspalast.
Heute beherbergt es ein Museum. Eines der berühmtesten Gemälde des Museums ist die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci.
Basilika Sacré-Cœr (Montmartre) Ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche aus Kalkstein. In strahlendem Weiß leuchtet sie über die Stadt.
Die Wallfahrtskirche liegt im als Künstlerviertel bekannt gewordenen Pariser Stadtteil Montmartre.
Montmartre Ist ein Hügel im Norden von Paris.
Im 19. Jahrhundert siedelten sich hier viele Künstler an. Noch heute kann man hier Künstler bei der Arbeit beobachten. Sollte sich kein Paris-Besucher entgehen lassen.
Pantheon Ist die nationale Ruhmeshalle Frankreichs.
Hier sind berühmt französische Persönlichkeiten, wie Voltaire, Vigtor Hugo, Marie Curie ... begraben.
Champs-Elysees Ist eine Prachtstraße, die vom Place de la Concorde bis zum Triumphbogen reicht.
Eine hervorragende Meile zum flanieren und sich die Luxusgeschäfte anzusehen.
Triumphbogen Ist ein Monument, das Napoleon anlässlich seines Sieges in der Schlacht von Austerlitz in Auftrag gab.
Place de la Concorde Ist der größte Platz in Paris, einer de fünf königlichen Plätze.
In der Mitte des Platzes befindet sich der Obelisk von Luxor.
Eglise de la Madeleine Ist eine Pfarrkirche.
Von Außen sieht sie aus wie ein römischer Tempel. Das Innere ist den Haupträumen römischer Thermen nachgebildet, mit drei aufeinanderfolgenden Kuppeln.
Musée d'Orsay Ist ein Kunstmuseum.
Hier werden Gemälde, Skulpuren,Grafiken usw. ausgestellt, die aus der Zeit zwischen 1848 und 1914 stammen. 
Musee Nissim de Camondo Ist ein Museum in einem Pariser Adelspalast.
Wer einen Blick auf das Leben in einem klassischen großbürgerlichen Palasthaushaltes zu Ende des 19. Jahrhunderts, mit kompletter Wohnungseinrichtung, werfen möchte ist hier richtig
Musée de l'Orangerie Ist ein Kunstmuseum.
Hier werden Werke aus der Zeit des Impressionismus, des Spätimpressionismus und der École de Paris gezeigt, bekannteste Gemälde: „Seerosenbilder“ von Claude Monets (Gesamtlänge der Gemälde - mehr als 100 m)
Moulin Rouge Ist ein Theater am Fuße des Montmartre.
Das Theater wurde bekannt durch die Cancan-Tänzerinnen. Heute finden hier Shows und Konzerte statt.
Place des Vosges Ist der älteste der königlichen Plätzen und gilt als einer der schönste.
Der Platz ist von dreigeschossigen Häusern, mit Arkaden im Erdgeschoss, umschlossen. Jeder Parisbesucher sollte hier eine Pause von seinen Sightseeings einlegen.
Cité des sciences et de l'industries Ist das größte populärwissenschaftliche Museum Europas.
Naturwissenschaften, Technik & Co. kann man hier ausprobieren und lernen.
Musée d'art moderne de la Ville de Paris Ist ein Museum der modernen Kunst.
Musée de la Chasse et de la Nature Ist ein Jagd- und Naturmuseum.
Es beschäftigt sich mit Tieren in der Kunst und der Jagd in der Kunst.