Warning: fopen(/srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/.htips): failed to open stream: Permission denied in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346

Warning: ftruncate() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, bool given in /srv/www/htdocs/web262/html/urlauberzentrale-de/editor/log.php on line 346
Córdoba drittgrößte Stadt Andalusiens
MenüMenü
MenüSpanien

Córdoba - Zurück in römische Zeiten

Wie schon Teile von Sevilla und Granada gehört Córdoba auch zum UNESCO-Weltkulrturerbe. Córdoba gehört zu den drittgrößten Städten in Andalusien und blickt auf eine bewegende Geschichte zurück. Die spanische Stadt ist von romischen Eindrücken geprägt. Bereits 169 vor Christus hatten die Römer die Siedlung der Iberer eingenommen. So werden diese Einflüsse noch heute während eines Besuches sichtbar.

Einmal in Córdoba sollte vor allem des quirlige Leben genossen werden. In der Altstadt spielt sich der Leben der Einheimischen ab. Wer in den Monaten von Juli bis September verreist sollte mit hohen Temperaturen rechnen. In Córdoba und im andalusischen Hinterland herrschen tagsüber oft Temperaturen um die 40 Grad, nachts um die 30 Grad.

Die Sehenswürdigkeiten

Zu den klassischen Sehenswürdigkeiten zählen die von den Römern erbauten Brücken, Guadalquivir Puente Viejo, der mittelalterliche Wachturm Torre de la Calahorra sowie die Mezquita-Catedral. Dies ist eine von den Mauren erbaute und wiederholt erweiterte Moschee im Herzen der Stadt. Sie beherbergt 860 Marmorsäulen und hat eine stolze Fläche von 230000 m². Somit gehört sie zu den größten sakralen Gebäuden der Welt. Spektakulär sind auch die Paläste „Alcazar de los Reyer Cristianos" (14. Jahrhundert) und der Palacio Viana (16. Jahrhundert). Nicht zu vergessen, ist auch die beeindruckenden Ruinen des römischen Tempels im Stadtzentrum.

Die Altstadt und ihre Viertel

Die Altstadt von Córdoba gehört zu den interessantesten Spaniens. Hier vereinen sich Kulturen. Im Viertel Juderia lebten jahrhundertelang Juden und Araber miteinander. Aus dem 17. Jahrhundert stammt das prächtige Viertel Plaza de la Corredera. Hier befinden sich Straßencafés und Restaurants. Ursprünglich war dieses Viertel für Stierkämpfe und Pferderennen vorgesehen. Zu den Schmuckstücken der Altstadt gehört auch das von Miguel de Cervantes geliebte Plaza del Potro.

Das muss man unbedingt gesehen haben:

Mezquita-Catedral de Cordoba Ist heute eine Kathedrale. Wurde aber als Moschee erbaut.
Alcázar de los Reyes Cristianos Ist eine Schlossanlage mit großen Gartenanlage.
Torre de la Calahorra Ist ein Turm, eine arabische Befestigungsanlage. Beherbergt ein Museum.
Sinagoga de Córdoba Ist eine Synagoge aus dem Jahr 1315.
Puente Romano Ist eine römische Brücke mit 16 Bögen, errichtet ca. 45 v. Chr.
Templo Romano Ist eine Ruine eines römischen Tempels
Iglesia de San Nicolás Ist eine Kirche, deren Turm auf den Überesten eines Minarett aufgebaut wurde.
Torre de la Malmuerta Ist ein Turm, der als Gefängnis für Adlige diente.
Zoo Cordoba Ist ein Tiepark.
Jardin Botanico de Cordoba Ist ein botanischer Garten.
Patios de Cordoba Ist ein Wettbewerb, der jedes Jahr im Mai stattfindet. Es werden die schönsten Innenhöfe, Patios, gewählt. Die sonst nicht zugänglichen Patios sind in dieser Zeit für alle zu besichtigen.
Museo Arqueológico y  Etnológico Ist das archäologische Museum von Cordoba.
Judería Ist das historische Judenviertel von Cordoba
Palacio de Viana Ist ein historischer Palast und beherbergt ein Museum.
Baños Califales Ist ein altes arabisches Bad.
Plaza de la Corredera Ist einer der beeindruckendsten Plätze und war früher Austragungsort für Stierkämpfe und Pferderennen.
Museo de la Inquisición Ist das Inquisitionsmuseum.
Museum jukio Romero de  Torres Ist ein Museum mit Werken und persönlichen Gegenständen des Malers.
Museo de Bellas Artes Ist das Kunstmuseum.
Cuidad de los Niños Ist ein großer städtischer Spielplatz.